AIDS – Das Ende von Dogma und Tabu

22. November 2015

Kondome schützen nicht vor AIDS

Wußtest Du eigentlich,  daß Kondome gar nicht vor dem HI-Virus schützen können? Der Durchmesser der sogenannten HI-Viren beträgt 0,1 Mikrometer. Kondome allerdings werden mit einer Porenweite von 5-50 Mikrometer hergestellt. Sie verhindern das „Durchkommen“ von Bakterien, Blut, Sperma usw. nicht aber die Übertragung von sogenannten HI-Viren.

Wozu waren also die ganzen Kondomwerbungen zu dem Thema gut? Zum Angst erzeugen?

HIV-Test sagt nichts über die Gesundheit aus

Wußtest Du eigentlich, daß in Asien gesunde 80 bis 90 jährige Menschen HIV positiv getestet wurden? Wie kann das sein?

Warum sind sie nicht krank, wie haben sie sich angesteckt, kann der Test keine Krankheit beweisen? Ist er völlig nutzlos?

Gleiches Testergebnis unterschiedliche Aussage!

Wußtest Du, daß es ganz entscheidend ist, in welchem Land Du den HIV-Test machen läßt?

Während man in Afrika oder Deutschland im „Western Blot Test“ schon mit 2 Banden als HIV-positiv getestet gilt, ist dies in Australien oder Frankreich erst mit 4 Banden der Fall.

Diese und viele andere interessante Informationen findest Du in dem E-book „AIDS- Das Ende Dogma und Tabu„, welches Du Dir bei der Autorin Christl Meyer kostenlos herunterladen kannst.

In dem Dokument erfährst Du auch noch einiges zum Schicksal der Familie Seebald.

Das es die Krankheit AIDS gar nicht geben kann, hat Dr. Hamer schon 1987 herausgefunden. Seine Erkenntnisse findest Du in seinem Buch „AIDS – Die Krankheit die es gar nicht gibt„, welches Du im Shop von Helmut Pilhar kaufen kannst.

 

Bis die Tage – bleib gesund

Richard

 

 

Fogende Artikel könnten Dich auch interessieren:

Infektionen, die es gar nicht gibt

Virengefahr durch PC-Tastatur

Impfen – Geschichte einer Mutter

4 Kommentare auf "AIDS – Das Ende von Dogma und Tabu"

  1. Realist sagt:

    Man wundert sich das dieses aids – Märchen immer noch auf recht gehalten werden kann. Jetzt neulich bei diesen Schauspieler Sheen. Da hat eine frau ihm erpresst weil aids medizin bei ihm gesehen hat. Jetzt musste er sich outen weil er hiv positiv ist. Er hat aberl keine Probleme weil dieser medizin wohl keine nebenwirkung mehr hat. Damit auch keine Wirkung früher sind Leute an der nebenwirkung gestorben. (Z.b. Rock Hudson, freddy mercury ) . Ist mir un klar wie Leute immer noch an diesen betrug glauben. Irgendwie war es mir klar dass die betrüger sich irgendwie aus diesen betruggeschichte retten würde. Jetzt können Leute sogar ohne Probleme alt werden.

    • Jürgen sagt:

      Hallo Realist,

      wir leben zwar in einer modernen Zeit, aber die Medizin lebt in einem extrem veralteten Muster, und lässt nichts Neues an sich heran.

      In Langenargen, am Bodensee, gab es letztes Wochenende mit Dr. rer. nat. Stefan Lanka ein Seminar zum Thema Masern-Virus-Prozess (geht im Febr. 2016 in Berufung) und auch zu Viren, Bakterien und dichtem Wasser gab es weitere Information.

      Dr. Stefan Lanka hatte schon in jungen Jahren im Meer eine Struktur entdeckt, welche die Charakteristika eines Virus erfüllte, aber nichts „Böses“ anstellte. Nun suchte er in allen Datenbanken nach einer Anleitung, wie man Viren isolierte.
      Er fand jedoch nichts. Da musste etwas nicht mit rechten Dingen zu gehen.

      Laut Schulmedizin gab es ja Viren, aber wieso gab es keine Anleitung zum isolieren eines Virus. Also machte er sich selbst daran die gefundene Struktur zu isolieren.

      Um die Geschichte hier abzukürzen, die SM steht auf sandigem Boden, und irgendwann muss sie ihre Dogmen aus der alten Zeit seit Rudolph Virchow abarbeiten, sonst gibt es eine menschliche Tragödie.
      Es kommt noch erschwerend hinzu, dass wir ein falsches Geldsystem haben, das nicht uns dient, sondern wir dienen dem Geldsystem.
      Alle Erfindungen müssen so „ausgelegt“ sein, dass man verdienen kann. So wird also über die Medien eine Propaganda gefahren, die sich gewaschen hat. Die Medien sind eine sogenannte Sozialisationsinstanz wie das Elternhaus oder die Schulen.

      Viele Bürger vertrauen den Medien, und können sich, wie Kinder auch den Eltern vertrauen, nicht vorstellen, dass hier gelogen wird.

      Viele Medienmacher führen aber auch den „James Dean- Effekt“ aus…, denn sie wissen nicht, was sie tun…!

      Du siehst also, lieber Realist, dass es ganz einfach ist, die Geschichte mit AIDS und HIV aufrecht zu erhalten.

      Nachlesen kann man alles über AIDS und HIV im Wissen-Schafft-Plus-Magazin 4 / 2012,
      und über den Werdegang der SM im geschichtlichen-/ dogmatischen Sinne kann man nachlesen im Magazin 6 / 2015…! Zu beziehen über http://www.wissenschafftplus.de

      Liebe Grüße von Jürgen

  2. Mario sagt:

    Hallo zusammen,

    ich weiß, dass das Thema hier nicht rein passt. Bitte dann evtl. verschieben.
    Aber ich habe nichts passendes gefunden.

    Es geht um sogenannte Chlamydien und die sind laut SM auch sexuell übertragbar also ähnlich HIV, desshalb hab ich es hier rein geschrieben:)

    Ich habe bis gestern noch nie was von diesen Dingern gehört (sind wohl Bakterien). Als (hoffentlich)werdender Vater tauchen die jetzt plötzlich auf. Bei meiner Frau wurden diese jetzt anhand einer Urinprobe festgestellt. Sie wollte eigentlich vom Frauenarzt nur Gewissheit, dass sie tatsächlich schwanger ist. Was kommt dabei raus? Sieht man ja! Das ist wieder so typisch für unsere so überragende SM.

    Leider ist meine Frau in Sachen gnm noch nicht ganz so sattelfest und sie macht sich doch oft unnötig verrückt.

    Jetzt empfiehlt der Arzt natürlich Antibiotika. Dass das nicht gut ist für eine werdende Mutter (noch in der Frühphase) steht glaube ich außer Frage. Da ich ihr das aber nicht ausreden kann und auch nicht will, denn das bringt auch nichts, stellt sich nun die Frage wie gefährlich ist das Antibiotika?

    Laut SM überhaupt keine Gefahr da so gering dosiert. Und sie sagen ohne Behandlung kann es möglicherweise, eventuell, gegebenenfalls, unter Umständen, vielleicht, womöglich zu einer Früh-/Fehlgeburt kommen. Natürlich ist das eine super Info für eine werdende Mutter.

    Kann mir einer sagen was bitte diese Chlamydien so machen.

    Das beste ist ja der Partner soll auch gleich mit behandelt werden aber NO WAY. Mit mir bestimmt nicht.

    Mit den besten Grüßen

    Mario

    • Jürgen sagt:

      Hallo Mario,

      ich kann dir nicht genau sagen, bei welchem Konfliktgeschehen und in welcher Heilungsphase (pcl-Phase) die Chlamydien ihre Arbeit tun; ich kann dir aber einiges zum Lesen geben, damit die ganze Sache besser verstanden wird…!

      Da wäre zunächst einmal eine Erklärung auf Dr. Hamers ursprünglicher Seite (wird leider nicht mehr gepflegt) zum Thema Immunsystem und Mikroben…:

      http://www.neue-medizin.de/html/immunsystem.html

      Wenn die Chlamydien im Urin gefunden worden sind, kann es sein dass sie irgendwo bei einer Heilungsphase beteiligt waren, und der Überschuss jetzt entfernt wird.

      Man braucht hier nicht mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.

      Ich kann dir hier noch einen Erfahrungsbericht geben, bei dem Chlamydien an der Heilung beteiligt waren (Dies ist nur ein Beispiel)…:

      https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/erfahrungsberichte-beitrag-anzeigen/items/eileiterzyste.html

      Außerdem ist es für deine Frau auch wichtig zu wissen, was an neuen Erkenntnissen den Patienten vorenthalten wird, wie hier beim Masern-Virus-Prozess von Dr. Lanka…!

      Dr. Stefan Lanka hat jetzt endgültig den Prozess gewonnen…:

      http://www.wissenschafftplus.de/cms/de/newsletter-archiv

      Wenn deine Frau allerdings kein einsehen zeigt, dann liegt es nur daran, dass sie sich nicht früh genug informiert hat.

      Angst kann man nur mindern durch Wissen…!

      Deshalb gilt immer wieder der Leitspruch auf Helmut Pilhars Seite…:

      Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.

      Liebe Grüße von Jürgen

Schreibe einen Kommentar