Entschuldigung für die Schreibpause

9. Mai 2013

Es geht mir gut, und die Seite wird bald weiter mit Inhalten gefüllt.

Ich möchte Dich nur noch um zwei/drei Wochen vertrösten.

Zur Zeit bin ich beruflich sehr angespannt und daher bleibt im Moment kein Raum für GNM-Wissen.de

Diese Seite ist mir sehr wichtig aber letztendlich „nur“ ein Hobby. Ich hoffe Du hast Verständnis dafür.

Danke.

 

Bis die Tage – bleib gesund

Richard

6 Kommentare auf "Entschuldigung für die Schreibpause"

  1. Wim sagt:

    Kannst Du mich mal kontaktieren

    • Richard sagt:

      Hallo Wim,

      da Du Dich in den Newsletter eingetragen hast, solltest Du nun auch meine Email haben.

      Bis die Tage – bleib gesund

      Richard

  2. Reiner sagt:

    Ich habe ein Loch im Zahn und sollte mich (nach Meinung des Zahnarztes) dringend einer Behandlung unterziehen und ja nicht zu lange warten, da es schon sehr tief sei. (Tut aber gar nicht weh…)
    Habe ich das richtig verstanden, dass diese Dringlichkeit überhaupt nichts bringt, solange der Konflikt noch aktiv ist, weil dann der Karies -trotz Bohren und Füllung- einfach weiter wachsen würde ?
    D.h. Ich müsste zuerst einen Konflikt finden des nicht zubeißen könnens, diesen lösen und dann erst zum Zahnarzt gehen?

    Und wenn mir kein Konflikt einfällt könnte ich in einem Monat noch mal zum Zahnarzt gehen und schauen lassen, ob das Loch gleich geblieben ist. Dann würde ich wissen, dass der (mir unbekannte) Konflikt gelöst ist und ich könnte ebenfalls das Loch füllen lassen?
    Und falls es größer wäre wüsste ich, dass ich immer noch Konfliktaktiv wäre. Dies sollte mich dann motivieren, das DHS doch endlich zu finden und zu lösen.

    Habe ich das richtig gedeutet?

    • Jürgen sagt:

      Hallo Reiner,

      in deiner Frage klingt auch ein bisschen Unglaube mit durch…!? Hab ich Recht…?

      Viele Menschen sind dankbar, dass Dr. Hamer seine Entdeckung unter die Leute bringt. Aber es gibt auch noch einige andere 5bn-Wissenschaftler, die zusätzlich weiterführende Forschung betreiben.

      Da gibt es halt auch manchmal Abweichungen von der Hamerschen-Realität. Das was du beschreibst könnte eine Tiefe Karies, das Zahnbein betreffend, sein. Es gibt Löcher (Zellminus) im Zahnbein, keine Schmerzen…!
      Die anstehende Rekalzifizierung, nach Konfliktlösung, reicht aber nach der Erfahrung einiger NM-Zahnärzte nicht aus, um ein Loch wieder aufzufüllen.
      Lass dir lieber die Füllung (Kunststoff meist Zuzahlung) machen, aber berücksichtige bei der Konfliktsuche deine Händigkeit und die Seite welche betroffen ist.

      Ich empfehle hier in diesem Forum immer wieder den Menschen sich intensivst mit dieser 5bn-Materie zu beschäftigen.
      Helmut Pilhar hat recht, wenn er sagt: „Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.“

      Auch die Bücher von Björn Eybl, Ursula Stoll, Dr. Lanka und David Münnich sind lesenswert…!

      Liebe Grüße von Jürgen

    • Jürgen sagt:

      Guten Morgen Noemi,

      dieser Text ist von 1991…!

      Da sind bestimmt noch einige „Schätze“ in Helmut Pilhar´s Seite verborgen.

      Die 17 Din A4 Seiten hab ich mal ausgedruckt, und werde sie an Interessierte, als Lehrmaterial weiterreichen.

      Vielen Dank für diesen Fund

      Gruß Jürgen

Schreibe einen Kommentar