Heilung ist immer Selbstheilung

12. Dezember 2013

„Heilung ist immer Selbstheilung“. Das ist die Aussage von Professor Dr. Gerald Hüther einem Neurobiologen und Hirnforscher, der den Mut hat die eine oder andere Glaubensvorstellung zu hinterfragen.
Die Ergebnisse seiner Forschungen führen allerdings dazu, daß unser ganzes „System“, in dem wir leben, hinterfragt werden muß.

In diesem Vortrag vom Hauptstadtkongress 2011 zum Thema Medizin und Gesundheit sagt er es nicht ganz so deutlich wie in anderen Vorträgen aber:

Kein Arzt kann einen gebrochenen Knochen,  eine Wunde oder ein Organ heilen. Das kann immer nur der Körper selbst.

Das medizinische System müsse daher Bedingung schaffen, in denen sich das Wünschenswerte, nämlich die Selbstheilung, ereignen kann.
In der GNM nennen wir so etwas Konfliktlösung.

Das folgende Video kann ich Dir nur empfehlen, wenn Du Deinen Horizont etwas erweitern möchtest.

Eröffnungsvortrag Hauptstadtkongress

Hier geht es unter anderem auch um die Selbstverantwortung des Patienten und darum, welche Bedingungen überhaupt erfüllt sein müssen, damit eine Veränderung geschieht.

Es geht um das „System Krankenhaus“ und den Geist der dort herrscht.

Es geht um unvoreingenommene Forschung.

Ich zitiere:

[…] Es gibt immer mal Kollegen, die nicht alles glauben was jeder glaubt.[…]

Und es geht um unser Gehirn, wie es funktioniert und wie wir effektiv Einfluß nehmen können auf unsere Verhaltensweisen.

Ich jedenfalls bin von Prof. Hüther und seinen Forschungsergebnissen sehr beeindruckt.

Im Internet findest Du noch weitere Vorträge von ihm.

Bis die Tage – bleib gesund

Richard

 

 

Folgende Artikel könnten Dich auch interessieren:

Die Verantwortung liegt bei Dir

Nicht Chemo hilft – der Körper heilt sich selbst

 

Ein Kommentar auf "Heilung ist immer Selbstheilung"

  1. Rita sagt:

    Lieber Richard,
    vielen, vielen Dank für den Link zu dem Eröffnungsvortrag Hauptstadtkongress. Es lohnt sich wirklich den Vortrag einmal anzuhören. Der Vortrag gibt Hoffnung darauf, dass es eines Tages gelingen könnte, das Denken in der Gesellschaft und das Denken in der Medizin so zu verändern, dass Menschen gesund bleiben oder werden können. Er macht Mut. Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Rita

Schreibe einen Kommentar