Das SYNDROM

Das SYNDROM in der Germanischen Neuen Medizin

Bei der Erläuterung zum DHS hatte ich Dir schon erklärt, daß ein Syndrom das Zusammentreffen von mehreren Symptomen ist.
Das „Syndrom der GNM“ ist eine ganz besondere Konfliktsituation, nämlich das Zusammentreffen von zwei Konflikten bzw. Sonderprogrammen, von denen das eine SBS immer das gleiche ist.
Zukünftig werde ich hier auf der Internetseite das SYNDROM immer in Großbuchstaben schreiben, wenn es sich um das hier beschriebene „Syndrom der GNM“ handelt.

Die Schulmediziner und somit auch Dr. Hamer haben sich immer gewundert, daß manche „Krankheitsverläufe“ relativ schwerwiegend und mit vielen Komplikationen verlaufen und andere wiederum recht harmlos waren.
Im Laufe seiner Forschungen hat Dr. Hamer dann die Zusammenhänge erkannt und das Phänomen als das SYNDROM beschrieben.

Wichtig

Das SYNDROM ist einer der wichtigsten „Effekte“ innerhalb der GNM. Du solltest Dich unbedingt mit dem SBS der Nierensammelrohre und dem SYNDROM solange beschäftigen, bis Du es verinnerlicht hast.

 

Kombination zweier SBS’e

Das SYNDROM ist das zeitliche Zusammentreffen eines beliebigen Sinnvollen Biologischen Sonderprogramms (SBS) in der pcl-Phase (Konfliktlösung) mit einem SBS der Nierensammelrohre in der ca-Phase (Konfliktaktivität).

Beim 2. Biologischen Naturgesetz (dem Gesetz von der Zweiphasigkeit) hatte ich bereits erläutert, daß der Körper in der pcl-A-Phase Wasser einlagert, um das Gewebe wieder zu reparieren. Der inzwischen geläufige Ausdruck dafür ist: „Heilung unter Schwellung“.

Hamerscher Kompaß - pcl-A-Phase

Wassereinlagerung in der pcl-A-Phase

Wenn nun zu diesem Konflikt noch ein aktives SBS der Nierensammelrohre hinzukommt oder schon vorhanden war, dann lagert der Körper noch mehr Wasser ein, denn der Sinn des Nierensammelrohr-Programms ist nun einmal die Wassereinlagerung, das Bevorraten von Wasser.

Hamerscher Kompaß - Nierensammelrohre

Wassereinlagerung in der ca-Phase

Beim SBS der Nierensammelrohre nutzt der Körper besonders Organteile, die ohnehin schon „Heilungsödem“ enthalten zusätzlich zur Wassereinlagerung. Und gerade die pcl-A-Phasen, mit ihren Schwellungen sind in der Regel die problematischen und auch oft schmerzhaften Phasen.

Durch das Zusammenwirken mit dem Nierensammelrohr-SBS, werden die Schwellungen noch verstärkt und dadurch sämtliche Symptome der pcl-Phase noch ausgeprägter.

Hamerscher Kompaß - Syndrom

Das SYNDROM kann daher bei „Mini“-Konflikten eine lange und dramatische – auch schmerzhafte – Heilung bewirken.

Das SYNDROM durch Diagnoseschocks

Und nun stelle Dir einen Patienten vor, der in der symptomreichen pcl-A-Phase zu einem Arzt geht und von dem wiederum die übliche Brutal-Krebs-Diagnose an den „Kopf geworfen“ bekommt. Je nach Empfinden des Patienten, kann das SBS der Nierensammelrohre gestartet werden (Existenzangst-, Flüchtlingskonflikt) und schon haben wir ‚unser‘ SYNDROM.

Das SYNDROM durch Krankenhauseinlieferung

Oder ein Patient kommt mit einer anderen beliebigen pcl-A-Phase ins Krankenhaus und dort gar möglicherweise auf die Intensivstation. Er fühlt sich dort vielleicht mutter seelen alleingelassen und auch dann startet das SBS der Nierensammelrohre und damit auch wieder das SYNDROM, welches die „Krankheit“ schlagartig verschlimmert.

Beispiele für das SYNDROM

Das SYNDROM kann, wie schon gesagt, mit jedem beliebigen SBS auftreten. Zum besseren Verständnis erkläre ich Dir ein paar „Krankheits“-beispiele.

Aszites

BauchfellergAszitesuß / Bauchwassersucht. Der Bauchfellerguß ist die pcl-Phase von einem Attacke-Konflikt gegen den Bauch.

Nur mit SYNDROM ergibt sich ein Bauch, wie Du ihn auf der Grafik sehen kannst.

 

 

 

Gicht

Gicht

Gicht, Gelenkrheumatismus.

Es handelt sich hier um die pcl-Phase von einem Selbstwert-Konflikt (hier den Fuß betreffend). Derartige Schwellungen gibt es nur mit SYNDROM.  Bei d

er Beschreibung des Krankheitsbildes bei Gicht findest Du Hinweise auf eine Nierenschädigung. Diesen schulmedizinischen Begriff kannst Du sehr häufig immer mit dem Nierensammelrohr-SBS übersetzen.

Die dicke Backe

Auch bei der „dicken Backe“ nach einer Weisheitszahnentfernung ist vermutlich das SYNDROM im Spiel. Ohne SYNDROM würde die Wange wohl nicht so stark anschwellen. Das gilt ganz allgemein auch für alle Arten von Wundheilungen.

Hepatitis, Hepatomegalie

Die Hepatitis ist die pcl-Phase nach einem Revierärger-Konflikt, der die Leber-/Gallengänge betrifft. Mit SYNDROM kommt es aufgrund der starken Schwellung zur sogenannten Hepatomegalie, einer extrem vergrößerten Leber.

Nieren-, Eierstock- oder Milzzysten

In der pcl-Phase dieser Sonderprogramme können diese Zysten bei gleichzeitigem Vorhandensein eines aktiven Sammelrohr-SBS sehr groß werden und platzen.

Hirntumore

Auch der Hamersche Herd im Gehirn wird unter Schwellung repariert. Mit SYNDROM kann diese Schwellung erhebliche Probleme bereiten. Diese Schwellung im Gehirn wird von der Schulmedizin dann gerne mit Kontrastmittel eingefärbt und dann als sogenannter Hirntumor fehlgedeutet.

Es gibt noch weitere Problembereiche, die ich dann aber bei den einzelnen Sonderprogrammen aufführen werde.

Die Therapie in der GNM bei SYNDROM

Ein Therapeut der GNM sollte immer ein besonderes Augenmerk auf das SBS der Nierensammelrohre richten, auch wenn der Patient mit anderen Organbeschwerden zu ihm kommt.
Sollte das SBS der Nierensammelrohre mit betroffen sein, ist es die vorrangigste Aufgabe des Therapeuten den Konflikt in diesem Bereich zu lösen, damit die starke Schwellung reduziert wird.